Asoziales Gesindel!

Es gibt nichts Asozialeres auf diesem Planeten als Menschen, die sich als Besitzer dieser Erde aufspielen.
Was berechtigt einen Menschen dazu die Arbeit und Leistung der Erde als seine zu verkaufen?
Nichts, außer seine absolute Skrupellosigkeit, Gier und Asozialität gegenüber den restlichen Menschen.
Wie kann es sein, dass einzelne Menschen das Anrecht auf die Bodenschätze dieser Erde für sich in Anspruch nehmen können? Nur weil sie gerade keine Kinder hüten mussten und deshalb mehr Zeit hatten sich in der Gegend umzusehen? Nur weil sie durch Gewalt alle anderen von diesen Bodenschätzen vertrieben haben? Diese Bodenschätze sind nicht durch seine Arbeit entstanden, denn die sind für alle Menschen auf diesem Planeten gleichermaßen da. Jemanden das Anrecht auf diese Bodenschätze zu geben ist absolut asozial und wird der restlichen Menschheit nicht gerecht.
Diese haben genau dasselbe Anrecht auf diese Bodenschätze, denn sie sind hier genauso auf die Energie und den Ertrag dieser Erde zum Überleben angewiesen als derjenige, der sich als Besitzer ebenjener wähnt.
Es kann nicht sein, dass hier Einzelne diese Leistung der Erde als ihre Arbeit ausgeben.
Selbstverständlich kann man die Arbeiter die diese Bodenschätze schürfen anständig entlohnen, sonst würde diese Arbeit ja keiner mehr machen, aber sich als deren Besitzer aufzuführen ist nicht hinnehmbar.
Das Gleiche gilt für die Felderträge.
Jeder Mensch muss in der Lage sein, sich seine Lebensmittel selbst anbauen zu können. Ist das anhand der jetzigen Strukturen nicht mehr möglich, weil sich einige zu viel Land unter den Nagel gerissen haben, dann müssen diese Erträge von diesem Land durch alle anderen geteilt werden, denn diese sind genauso auf diese Erträge zum Überleben angewiesen wie derjenige, der sich einen Großteil dieser Erde zu eigen gemacht hat.
Selbstverständlich kann man auch hier die Arbeiter, die nur einen Tag zur Aussaat des Getreides benötigen für diesen einen Tag bezahlen und auch für den einen Tag den sie benötigen, um das Getreide durch Maschinen abzuernten, aber mehr ist nicht drin, denn die Hauptarbeit an dem Getreide erledigt ohnehin die Erde und die Sonne, wenn  nicht gerade durch asoziale Gewinnmaximierung der Boden von uns allen schon zu sehr ausgemergelt wurde. Wir müssen unseren Grund und Boden beschützen, vor den Habgierigsten und Asozialsten in unserem Land. Wir dürfen nicht länger die Erträge dieser Erde und deren Arbeit nur in ein paar Hände fließen lassen, so dass diese dadurch in der Lage sind, uns Männchen für unser Grundrecht und unseren eigenen Grundbesitz machen zu lassen.