Warum Eliten schlecht sind

Oftmals wird den Eliten ja so eine gewisse Energie der Menschenrettung angedichtet. Viele im Volk glauben, dass es ohne die Eliten nicht weitergeht. Das ist jedoch ein Trugschluss.
Einige haben auch das Gefühl, dass es dann nichts mehr zum Essen gibt, wenn die Eliten weg sind, weil diese ja mit ihrem Geld den Rest ernähren, auch das ist ein Trugschluss.
Diese Einsuggerierung in den menschlichen Geist kommt von den Eliten und soll ihren Machtanspruch hinsichtlich dem Rest festigen.
In Wahrheit sieht es jedoch so aus, dass die breite Masse erst Eliten macht, indem sie ihnen das Geld aus der Masse ziehen lässt und sie den Eliten somit erlauben, sich selbst zu verarmen.
Daraufhin haben dann die Eliten so viel Geld und geben aus diesem Raub an dem Volk wieder ein wenig an das Volk ab.
Dieses hat dann den Eindruck, dass die Eliten sie ernähren.
Deshalb tolerieren viele Menschen auch aus dem Volk ihre Versklavung und erkennen sie erst gar nicht. Sie sehen nur das Geld der Eliten und die Ressourcenkontrolle derjenigen und haben Angst zu verhungern, wenn sie nicht das machen, was die Eliten ihnen sagen.
Hinzu kommt noch, dass die meisten Menschen glauben, dass unser Fortschritt in der Menschheit von den Eliten stammt, weil sie doch daraufhin so reich wurden. Auch das ist falsch. Der Fortschritt der Gesellschaft stammt von armen, einfachen Menschen, denen sich die Eliten nur habhaft gemacht haben um deren Leistung als ihre zu verkaufen.
Von Eliten und ihrem Geist kann man keinen Fortschritt in der Gemeinschaft erwarten, denn deren Geist ist vergiftet. Vergiftet durch Habgier, Neid, Mißgunst und Machtstreben über den Rest, sonst wären sie keine Eliten.
Der Umstand, dass sie Eliten sind, zeigt ihre Verachtung hinsichtlich dem Rest.
Wer also glaubt, dass alles Gute von Oben kommt, der irrt.
Der hat noch nicht kapiert, dass diese Klientel alles daran setzt die breite Masse zu ihren Gunsten auszubeuten, zu versklaven und jeglichen Fortschritt in der Menschheit zu verhindern, da Fortschritt immer bedeutet, es jedem Einzelnen hier auf diesem Planeten so leicht wie möglich zu gestalten, nicht nur einer kleinen Minderheit.
Dies wird jedoch von den Eliten nicht erwünscht. Sie wollen sich absetzen von der Mehrheit, um ihren Machtwahn hinsichtlich der Menschheit ungehindert ausleben zu können.
Dies hat mit ihrer Gespaltenheit zu tun, mit der Gespaltenheit der kompletten Menschheit, ohne die so eine Elitenbildung und die dazugehörige Ressourcenkontrolle gar nicht erst möglich gewesen wäre.
Wir haben diesbezüglich Systeme installieren lassen, die ohne jegliche Arbeitsleistung ein paar Wenige über den Rest erhöhen können, wie da wären Zinssystem, Börse, Gewinnmaximierung und überhöhte Stundenlöhne.
Diese Systeme sind alle dem Wahnsinn geschuldet. Dem Wahnsinn sich nicht eingestehen zu wollen, dass man nicht mehr wert ist als diejenigen die man ausbeutet. 
Ein elitärer Mensch kann noch so viel zusammenhorten und kann noch so viel Macht anstreben, unter seiner Maske wird er nur ein armseliges gespaltenes Wesen bleiben, das sich mit seinem Reichtum über andere nur sein eigenes Grab geschaufelt hat.