CDU, CSU, FDP und SPD wollen weiter menschenverachtende Hartz 4 Sanktionen

Heute, am 26.04.2012 haben sich die Mitglieder der Parteien von CDU, CSU, FDP und SPD weiterhin für Sanktionen gegen Hartz 4 Empfänger eingesetzt.
Damit sind sie dafür, dass man über 6 Millionen Bundesbürger jederzeit sanktionieren kann, was bei jedem fünften Hartz 4 Empfänger auch der Fall ist, da 2011 fast 1 Million Menschen in Deutschland sanktioniert wurden, was heißt, man gönnt ihnen nicht einmal den läppischen Erniedrigungsbetrag von 364 Euro und den unter 25 Jährigen nicht einmal ihre 287 Euro.
Auch das ist ihnen noch zu viel für einige Bürger dieses Landes.
Selbst gönnt sich unsere Bundeskanzlerin für dieses Versagen in ihrem Job 15.832,79 Euro monatlich. Das ist 43 mal mehr als sie einer Mutter mit drei Kindern in diesem Land für ihre Arbeit zugesteht. Als ob die Bundeskanzlerin 43 mal mehr arbeitet als eine Mutter die ihre Kinder in diesem Land aufzieht. Unsere Bundekanzlerin gönnt sich also 43 x mehr Ressourcen als diese Mutter.
Wenn sie für diesen Betrag wenigstens irgendeine Leistung bringen würde, aber sie bringt nicht nur keine Leistung für dieses Land, sie setzt ihre Energie auch noch gegen dieses Land ein.
Von daher müsste sie noch 15.832,79 Euro als Entschädigung an dieses Land zahlen für das, was sie diesem Land mit ihrer Leistung antut.
Bei den restlichen Mitgliedern dieser Parteien sieht es nicht besser aus.
Eigentlich sollte man sie noch bezahlen lassen für den Schaden, den sie in ihrem Volk mit dieser Politik anrichten und sie nicht noch durch Gehaltszahlungen ermutigen weiterzumachen.
Es wird Zeit, dass die Mitglieder der Parteien von CDU, CSU, FDP und SPD eine Sanktionierung ihrer Bezüge erhalten und zwar auf Null, denn sie werden ihrer Mitwirkungspflicht in diesem Volk nicht gerecht.
Erst dann, wenn sie am eigenen Leib erfahren was es heißt, wenn einen die eigenen Politik einholt werden sie begreifen, was ihre Politik in diesem Land bewirkt.
Den Mitgliedern der Partei "Die Grünen", die sich zumindest ihrer Stimme diesbezüglich enthalten haben, kann man ihre 364 Euro lassen und die Linken für ihren Vorschlag, dass man die Hartz 4 Sanktionen abschaffen soll, bekommen eine Aufstockung.
So bekommt jeder in unserem Bundestag das, was er wirklich verdient.

Jeder Bundestagsabgeordnete der auf untenstehender Liste mit "Ja" gestimmt hat, ist für menschenverachtende Hartz4-Sanktionen und gönnt Millionen von Menschen in diesem Land nicht das bedingungslose Existenzminimum, obwohl sie sich selbst mehr als das 21fache der Ressourcen der Hartz 4 Empfänger für ihre menschenverachtende Leistung aus dem Volk nehmen.
http://www.grundeinkommen.de/content/uploads/2012/04/gesamt1-namabst26-04-12.pdf
 
175.Sitzung des Deutschen Bundestages vom 26.04.2012 
http://hoelderlin.blog.de/2012/04/29/175-sitzung-deutschen-bundestages-26-04-2012-top-4-sanktionen-hartz-iv-regelungen-13594608/

Hier die Gesichter zu obiger Liste
http://www.abgeordnetenwatch.de/dauerhafter_euro_rettungsschirm_esm-605-433---abstimmungsverhalten-abst_ja.html#abst_verhalten



http://de.wikipedia.org/wiki/Mitglied_des_Deutschen_Bundestages


Bundestag stimmt für Hartz 4 Sanktionen
http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/bundestag-stimmt-fuer-hartz-iv-sanktionen-900812.php

Ergebnisse der namentlichen Abstimmung am 26.4.2012 
http://www.katja-kipping.de/article/560

Dossier zu Sanktionen und Leistungseinschränkungen
http://www.katja-kipping.de/article/553.dossier-zu-sanktionen-und-leistungseinschraenkungen.html