Zinsen und Börsen beruhen auf dem reinen Wahnsinn

Zuerst die gute Nachricht, nein, in dem Fall gibt es keine gute Nachricht, hier ist alles schlecht.
Ist eigentlich jedem klar, dass Zinsen und Spekulationen nur ein einziges Ziel verfolgen, nämlich einen Großteil der Bevölkerung arm zu machen?
Ist eigentlich jedem klar, dass Zinsen und Börsen dafür verwendet werden ein paar Menschen auf diesem Planeten so reich zu machen, dass sie den Rest mit dem geraubten Kapital aus dem Volk beherrschen können?
Wie kann man es eigentlich als Volk zulassen, dass Menschen die bereits durch die Arbeitskraft von anderen Menschen zu einem so hohen Gewinn gekommen sind dass sie nicht mehr wissen wohin mit ihrem erbeuteten Geld, dieses dazu benutzen dürfen noch mehr Geld aus der Gemeinschaft zu erbeuten?
Wie geisteskrank muss man eigentlich als Volk sein um so etwas überhaupt zuzulassen?
Hier gehen die Geisteskrankesten im Volk mit ihrem Geld hin und lassen es, ohne auch nur einen einzigen Strich dafür zu tun, vermehren.
Von den Banken will ich hier an dieser Stelle gar nicht erst anfangen, die sich das Recht herausgenommen haben dem eigenen Volk das Kapital zur Verfügung zu stellen aber nur dann, wenn jemand für sein Haus statt 200.000 Euro, 400.000 Euro dafür bezahlen muss.
Somit arbeitet er sein Leben lang für sich und die Bank, ohne dass diese auch nur einen einzigen Strich für ihn geleistet hätte, außer ihn auszubeuten bis auf`s Blut.
Sie ziehen mit diesem Kapital das Geld wie ein Magnet aus der breiten Masse, hin zu sich selbst.
Was für ein Leichtes wäre es für ein Volk, sich sein Geld ohne solche Blutsauger zu stellen.
Es lässt diesen Diebstahl jedoch an sich ohne jegliches Murren gewähren. Es lässt zu, dass dabei Billionen aus ihren Geldbeuteln gezogen werden und sperrt gleichzeitig die Menschen ein, die sich ein Stück Brot zum Überleben stehlen.
Dieses Volk gönnt sich nicht einmal ohne Bedingung das Existenzminimum aber erlaubt es, dass andere sich auf so eklatante Weise an ihnen bereichern.
Es stellt überhaupt nicht die Frage, dass an diesen Systemen alles falsch ist und sie den Gipfel des Verbrechens an der Menschheit darstellen.
Es stellt nicht im mindestens die Frage, warum die Preise von Jahr zu Jahr höher werden, warum es immer mehr arbeiten muss statt weniger, diese Entwicklung wird ohne jegliches Misstrauen im Volk als gottgegeben hingenommen.
Lieber wird sich darüber aufgeregt, dass Menschen im Volk ohne Arbeit ihr Existenminimum erhalten, anstatt darüber, dass andere im Volk ohne jegliche Arbeit Billionen vom Volk erhalten, Billionen, die andere erst so arm gemacht haben, dass diesen nur noch das Existenzminimum bleibt.
So geisteskrank ist unser Volk. So vernebelt ist es und so voller Masochismus und Sadismus, dass es so einen Umstand im Volk installiert hat und duldet.
Gleichzeitig jammert es dabei, dass es ihm immer schlechter geht und tritt dabei wieder mal nach unten, anstatt seinen Blick endlich einmal nach oben zu richten, dorthin wo das Übel im Volk seinen Anfang nahm.

Geld ohne Zinsen und Inflation
http://userpage.fu-berlin.de/roehrigw/kennedy/