Für eine menschliche Gesellschaft!

Zuerst die gute Nachricht, wir könnten sie haben und jetzt die Schlechte, wir haben sie nicht.
Wir haben alles andere als eine menschliche Gesellschaft, sondern wir haben eine Gesellschaft in der die Asozialsten die Menschen ausbeuten die nicht so asozial sind und dabei sind nicht diejenigen gemeint, die nur ihr Existenzminimum wollen sondern diejenigen, die diesen nicht einmal mehr ihr Existenzminimum gönnen, obwohl sie selbst sich die Ressourcen in einem absoluten Übermaß aus dem Volk zusammengeschlichen haben durch asoziale Systeme mit denen man ohne jegliche Arbeit reich werden kann, wie da wären Zinsen, Spekulation, Gewinnmaximierung, überhöhte Stundenlöhne, Erbe, Lottogewinn etc. etc. etc.
Wir lassen in unserer Gesellschaft auf der einen Seite solche Systeme zu und auf der anderen Seite nennen wir diejenigen die nur so viel verlangen, dass sie gerade mal hier überleben können Schmarotzer.
So nennen wir diese Menschen nur, weil diejenigen welche die wirklichen Schmarotzer am Volk sind, nämlich die Reichen, so wenig Anstand, Moral und Mitgefühl für ihre Mitmenschen besitzen, dass sie denjenigen die sie ausbeuten noch ihre eigene Unverfrorenheit in die Schuhe schieben.
Ein Volk muss sich vor solchen Menschen schützen, denn sonst hat es keine friedliche, gesicherte Zukunft.
Wir müssen dafür sorgen, dass sich Menschen erst gar nicht in so einem asozialen ungerechten Maße an den Ressourcen der Menschheit vergreifen dürfen, um diese dann aufgrund ihrer damit gewonnen Macht immer weiter ausbeuten und versklaven zu können.
Als erstes muss man dazu alle Systeme im Volk kappen die so eine ungerechte Verteilung überhaupt erst möglich machen. Man macht  keine Gewinne mit den Ressourcen der Menschheit die für alle in gleichem Maße bestimmt sind. So etwas ist nicht menschlich sondern abartig.
Wir dürfen so etwas Abartiges nicht länger in unserer Gesellschaft zulassen und müssen diejenigen die Moral und Anstand besitzen vor so einer Abartigkeit beschützen,  Menschen denen man aufgrund dieser Abartigkeit das Recht auf ihre Existenz nimmt.
Nachdem man diese Systeme endgültig und für immer aus dem Volk verbannt hat, gönnt es sich ein bedingungsloses Existenzminimum, was bei einer gerechten Verteilung schon längst für alle machbar wäre. Des Weiteren erlaubt man jedem einzelnen, sich noch einmal zusätzlich 3000 Euro zu diesem Existenzminimum hinzuverdienen zu können. Das Gleiche gilt für den Gewinn eines selbstständigen Unternehmens. Mehr wie 3000 Euro zusätzlichen Gewinns braucht sich niemand aus dem Volk zu ergaunern.
Viele werden sich die Frage stellen: Wer entscheided denn wie hoch dieses Existenzminimum ausfällt?
Das entscheidet das Volk.
Die Menschen die damit leben müssen, die Erfahrungen haben wie viel man zum Überleben in diesem Land benötigt, also keine Politiker wie bei Hartz 4, die dem Volk zum Überleben gerade mal ein Zehntel von dem zum Überleben einteilen wie sie selbst bereit sind zu leben.
Man kann da sehr schöne Umfragen starten, am besten bei den Obdachlosenvereinen, die Hartz 4 Empfänger selbst fragen und es wird sich dabei eine menschenwürdige Zahl herausfinden, die ein würdiges Überleben in diesem Land sichert, ich würde jetzt mal aus dem Bauch heraus sagen 1000 Euro.
Wie sollen die Reichen enteignet werden?
Das fragt auch kein Mensch wenn es darum geht Steuern zu bezahlen. Die Reichen müssen sich dieser Entscheidung des Volkes anpassen, immerhin haben sie lange genug das Volk ausgebeutet. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die feinen Damen und Herren eine Gefahr für das Volk darstellen werden wenn man sie enteignet, außer sie hätten noch das Geld, Schlägertrupps zu engagieren oder die Politiker zu bestechen aber UPS, das haben sie ja nicht mehr und UPS, auch diese Politiker bekommen ja nicht mehr als max. 4000 Euro, von daher werden die sich schon überlegen ob sie deshalb ihre Position aufgeben wollen oder nicht.
Bei den Menschen denen die Reichen ihre ganze Existenz genommen haben war man auch nicht so zimperlich und hier geht es nicht einmal um die Existenz.
Wie wird dafür gesorgt, dass sich auch alle an die Regeln halten nicht mehr zu verdienen als X usw.?
Das ist das Einfachste überhaupt.
Beim Steuerneinkassieren und der kontrollierten Schwarzarbeit klappt das auch ganz gut, wobei hier dann niemand mehr schwarz arbeitet, da jeder sein Geld bis 4000 Euro behalten darf. Da wird niemand mehr gezwungen schwarz zu arbeiten, denn dann genügt einem das Geld das einem der Staat zum Leben gönnt.
Warum sollte man noch arbeiten gehen, wenn man alles was man braucht für Lau bekommt?
Man hat 1000 Euro zum Leben. Wenn man arbeiten geht, kann man sich nochmal 3000 Euro Maximum hinzuverdienen.
Wie viel Menschen im Land bleiben ihr Leben lang nur noch zu Hause oder gehen ihren Hobbys nach und wie viele haben Lust sich noch etwas zu ihren 1000 Euro hinzuverdienen zu können?
Am Anfang mag das ja ganz lustig sein, doch nach einiger Zeit werden sich die Meisten denken, ach, bevor ich den ganzen Tag zuhause rumsitze, könnte ich mir doch eigentlich noch etwas zu meinen 1000 Euro hinzuverdienen und ich denke das werden nicht wenige sein, zumal man ganz frei und ohne Druck nur noch das arbeitet was man will und selbst wenn es die gleiche Arbeit ist wie jetzt auch schon, so macht man sie trotzdem lieber weil man weiß, dass man nicht mehr dazu gezwungen wird. Das gibt ein ganz anderes Lebensgefühl wie jetzt, ein ganz anderes Selbstwertgefühl. Da kann die Arbeit sogar das erste Mal so richtig Spaß machen, weil man nicht mit dem Gefühl in die Arbeit geht gezwungen worden zu sein.
Außerdem hat man den Vorteil, dass sich die Asochefs jetzt mit ihrem Ego etwas mehr zusammenreißen, denn sonst stehen sie sehr schnell alleine da in ihrem Geschäft. Auch da wird einer asozialen Energie endlich mal etwas mehr Einhalt geboten. Kredite werden genauso vergeben wie jetzt, nur dass sich das Volk die Kontrolle über das eigene Zahlunsmittel wieder zurückerobert hat, indem dass es sich das Zahlungsmittel selber stellt und somit keinem Dritten, der glaubt die Kontrolle über das Zahlungsmittel einer ganzen Nation haben zu müssen, Zinsen bezahlen muss. Des Weiteren wird es so aussehen, dass aufgrund dessen, dass es nicht mehr um den Gewinn in einer Wirtschaft geht, es erstmals in der Geschichte der Menschheit um die Gesundheit, Nachhaltigkeit, Umwelt und den Menschen an sich geht. Fangen wir an!

Wissensmanufaktur- Plan B
http://www.wissensmanufaktur.net/plan-b

Plan B - Revolution des Systems für eine tatsächliche Neuordnung
http://www.youtube.com/watch?v=XZ_PMGZl5xo

Du musst den Gürtel enger schnallen!
http://www.youtube.com/watch?v=qz2Xt3NAPQU

Es droht der Verlust der Freiheit
http://www.theintelligence.de/index.php/politik/eu-europaeische-union/3654-ackermann-es-droht-der-verlust-der-freiheit.html